Unsere Geschäftsstelle ist aktuell krankheitsbedingt geschlossen. Ihr erreicht uns aber weiterhin per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Beratung von Anja Sickinger (Montag 12 bis 14 Uhr) ist davon nicht betroffen.

Unsere Mannschaften

Im letzten Testspiel vor Beginn der Rückrunde nächsten Sonntag bei TSV Amicitia Viernheim trotzte die SG dem klassenhöheren FV Ladenburg ein Unentschieden ab. Dario Pascarella war es, der mit dem allerletzten Torschuss in letzter Sekunde das 3-3 erzielte.

Trotz einer anständigen Leistung verlor die SG ihr zweites Testspiel gegen den Hessischen A-Ligisten FSV Rimbach mit 2-3. Komplett unnötig, da zwei Rimbacher Tore durch individuelle Fehler entstanden. Es war der Treffer zum 1-2 durch Patrick Feller in der 66. Minute und das 2-3, ebenfalls von Feller, ausgerechnet eine Minute vor Schluss.

Im ersten Testspiel zur Rückrunde gewann die SG gegen Heppenheim mit 3-0. Die Mission Klassenerhalt ist erfolgreich gestartet. Fofana Pamalick mit dem 1-0, er umspielte Torwart Yannick Ahancourt und drehte sich auf der Torlinie um, um dann den Ball mit der Hacke ins Tor zu bugsieren. Pascarella mit einem Weitschuss genau in den linken Torwinkel zum 2:0 und schließlich Marcel Reich aus kurzer Distanz zum 3-0. Mit von der Partie waren die beiden Neuzugänge Edin Murtezi und Lorik Wittmann, die beide Spass machten und echte Verstärkungen sind.

Am letzten Spieltag im Jahr 2023 ist die SG Hemsbach am Tiefpunkt angekommen. Tiefer geht es nur noch, wenn man am letzten Spieltag der Saison in die B Klasse absteigt. Aber soweit ist es noch lange nicht. Nun kommt erst mal die ersehnte Winterpause, in der man sich neu sammeln muss und dann neu angreifen kann. Dabei war sie SG keineswegs schlechter als Gegner Lützelsachsen. Die Gäste waren aber besser da, wo es darauf ankommt. Sie haben zwei Tore gemacht und Hemsbach keines. Und da kommt es ja darauf an.

Die SG hat in Feudenheim in der zweiten Hälfte eine tolle Moral gezeigt, eine Zwei-Tore-Führung von Feudenheim egalsiert, aber am Ende doch noch verloren. Die erste Halbzeit ging 0-0 aus und da konnte sich die SG bei ihrem Torwart Julian Manitz bedanken, dass die Null hinten stand. Vorne kam in der 7. Minute Florentin Isa einen Schritt zu spät, sonst hätte er Unheil für die DJK anrichten können. Die Spielanteile waren gleichwertig verteilt, aber die Chancen hatten die Gastgeber. Mit einem glücklichen 0-0 ging es in die Pause.